Freechat

Finden Sie eine echte Beziehung für $0 auf diesen nicht alltäglichen kostenlosen Dating-Sites

Es ist unbezahlbar, seinen Seelenverwandten zu finden. Sicher, aber muss man eine bezahlte Website benutzen, um eine echte Beziehung zu finden? Werden durch eine monatliche Gebühr wirklich Menschen aussortiert, die den Prozess nicht ernst nehmen?

Vor 2012 war das nicht wirklich ein Thema, aber die von Tinder angeführte Flut von 30-Sekunden-Profilen und der sofortige Zugang zu allen Alleinstehenden innerhalb von 10 Meilen hat Seiten mit langweiligen Persönlichkeitsanalysen und gehobenen Abonnements einen Wettlauf um ihr Geld ausgelöst – im wahrsten Sinne des Wortes.

Vox sagte, was wir alle wirklich denken: „An welchem Punkt in dem völlig alptraumhaften Prozess des Online-Datings entscheidet man, dass es sich lohnt, Geld auszugeben, um diese Erfahrung etwas weniger schrecklich zu machen?

Lohnt es sich, für eine Dating-Site zu bezahlen?

FreechatLaut Reddit und Consumer Reports nicht wirklich. Diese Consumer Reports-Umfrage ergab, dass kostenlose Websites in dieser Hinsicht sogar besser abschneiden als bezahlte Websites, wenn es um die Gesamtzufriedenheit geht, weil sie ein „besseres Preis-Leistungs-Verhältnis“ bieten. Wenn Sie ohne diese hochleistungsfähigen Matchmaking-Algorithmen nicht völlig verloren sind, bieten viele kostenlose Websites immer noch Fragebögen, detaillierte Biographien und Kompatibilitätsbewertungen an, die auf rote Flaggen und Benutzer hinweisen, mit denen Sie nicht zurechtkommen würden.

Es gibt keine einzige Dating-Site, auf die sich alle besonders freuen. Schwindelerregende Erschöpfung und gruselig hartnäckige Nutzer sind ein allgegenwärtiger Teil aller Online-Dating-Sites. Tut mir leid, aber ein kostenpflichtiges Abonnement ist kein Metalldetektor, der alle aufrechten, treuen Singles aus der Menge herauszieht. Wenn es Sites gibt, die Millionen von Benutzern kostenlos und Erfolgsgeschichten als Beweis dafür anbieten können, dass sie funktionieren, warum probieren Sie sie nicht aus, bevor Sie 40 Dollar pro Monat anderswo ausgeben?

Ein saftiger Preispunkt garantiert auch nicht, dass es keine Fälschungen oder Welse gibt. (Im Jahr 2019 gab sich ein Typ auf Match.com als Millionär aus und stahl der Frau, mit der er sprach, 80.000 Dollar). Viele kostenlose Websites legen ebenso großen Wert auf Privatsphäre und Sicherheit und verlangen von den Nutzern, sich über Facebook zu verifizieren, um die Transparenz über Alter und Vornamen zu erhöhen. Keine bezahlte Website verfügt über die Sicherheitsfunktionen, die Tinder hat. Tinder ist die erste der Match Group-Apps, die 911-Hilfe und Ortungsdienste anbietet, um das Treffen mit einem Fremden sicherer zu machen.

Die ästhetische Erfahrung ist sicherlich auch nicht das, wofür Ihr Geld ausgegeben wird. Viele der älteren, abonnementbasierten Websites haben ihre UX-Designs nur langsam modernisiert und verlassen sich immer noch auf den Stil der 2000er Jahre, in denen man mit Benachrichtigungen für jedes Augenzwinkern, jede Nachricht und was auch immer bombardiert wurde.

Kann man sich tatsächlich online in jemanden verlieben?

Wir haben alle akzeptiert, dass Online-Dating großartig ist, um einen Freund mit Vorteilen zu finden, aber Familienmitgliedern zu erzählen, dass es mit der Person, die man online kennen gelernt hat, ernst wird, erfordert immer noch Überzeugungsarbeit. Neuere Studien zeigen jedoch, dass Online-Treffen eine ziemlich zuverlässige romantische Grundlage schaffen können.

Eine Studie aus dem Jahr 2017, die in der MIT Technology Review zitiert wird, hat ergeben, dass Menschen, die sich online treffen, mit größerer Wahrscheinlichkeit kompatibel sind und eine bessere Chance auf eine gesunde Ehe haben, wenn sie sich für eine Heirat entscheiden. Eine andere Studie fand heraus, dass heterosexuelle Paare, die sich online kennen gelernt haben, den Bund der Ehe schneller schließen. Diese Werte reichen nicht von der Korrelation bis hin zur Kausalität, aber sie sprechen dafür, dass Menschen, die sich bei Dating-Sites anmelden, die durchdachte Antworten erfordern, sich an einem besseren Ort niederlassen können.

Es gibt die unausgesprochene Annahme, dass Leute auf kostenlosen Dating-Sites junge, geile Leute ohne verfügbares Einkommen sind und dass Leute auf bezahlten Dating-Sites reife, berufstätige Personen sind, die bereit sind, sich niederzulassen. Aber eharmony, Match, Tinder und OkCupid haben eine ziemlich ähnliche Altersdemographie, alle mit überraschend engen Unterschieden zwischen Menschen in den 20ern, 30ern und 40ern.

Welche Dating-Sites sind tatsächlich kostenlos?

Das Wasser wird schmutzig, wenn im Grunde jede verdammte Dating-Site eine Art bezahlte und kostenlose Version hat. Echte kostenlose Apps ermöglichen es den Benutzern, all dies als Basis zu tun, und bieten dann bezahlte Vergünstigungen wie die Möglichkeit, jeden zu sehen, der direkt auf Sie zugegriffen hat, oder die Möglichkeit, Ihr Profil für eine bestimmte Zeit zu verbessern. Kostenlose, aber nicht wirklich kostenlose Anwendungen sind diejenigen, deren Nutzung technisch gesehen kostenlos ist, aber Sie müssen für so gut wie alles bezahlen, einschließlich des Lesens oder Beantwortens von Nachrichten.
Premium-Mitgliedschaften von Freemium-Apps sind eine erschwingliche Möglichkeit, mehr Kontrolle über Ihren Pool potenzieller Boosts zu erhalten, aber sie tragen wahrscheinlich nicht viel dazu bei, den zermürbenden Durchwühlungsprozess zu beschleunigen. Als Tinder Tinder Gold herausbrachte, schlug es Candy Crush als die App des Apple Stores mit dem höchsten Gewinn. Die Leute waren so bereit, dafür zu bezahlen, um zu sehen, wer sie richtig geklaut hat. Das mag ein nützliches Wissen sein, wenn Sie auf der Suche nach Sex sind, aber es ist schwer zu sagen, ob es Ihnen helfen würde, jemanden zu finden, den Sie genug mögen, um Ihr Leben mit ihm zu teilen. Niemand, den ich kenne, hat eine kostenpflichtige Version einer kostenlosen App länger als einen Monat behalten.Freechat