Verhaltensregeln

Verhaltensregeln, die auf der BSTDating-Website angenommen werden sollen

Im Alltag sind Höflichkeit und die Reaktion auf ein Lächeln eine Selbstverständlichkeit. In der Anonymität des Internets vergessen viele Nutzer jedoch allzu oft, wie wichtig es ist, sich auch hier respektvoll zu verhalten. Deshalb wollte BSTDating Sie hier über die wichtigsten Verhaltensregeln informieren, die auf der Plattform gelten:

1. Erwähnung des Vornamens
Sie müssen Ihren Vornamen eingeben. Vornamen, die gegen das Gesetz verstoßen, anstößig sind oder anstößigen Inhalt haben, werden gelöscht. Die Registrierung unter verschiedenen Konten ist streng verboten.

2. Profil-Bild
In Ihrem Profil können Sie ein Foto hochladen. Bitte beachten Sie, dass es einen Unterschied zwischen Profilbild und anderen Bildern gibt. Für das Profilbild gelten mehrere Regeln: Das Bild muss Sie darstellen und Sie müssen darin klar erkennbar sein. Wie bei anderen Fotos können mehrere Personen (z.B. Sie und Ihre Freunde) oder Gegenstände (z.B. Ihr Auto oder Ihr Haus) auf dem Foto erscheinen. Es ist strengstens verboten (dies gilt für alle Arten von Fotos), Fotos mit Nacktheit, Pornographie oder körperlicher oder sexueller Gewalt hochzuladen. Ebenso werden Bilder rassistischer, diskriminierender, beleidigender oder unanständiger Natur sowie Werbung oder Markenlogos nicht geduldet.

3. Persönliche Beschreibung
Stellen Sie sich so dar, wie Sie in Wirklichkeit sind. Der Inhalt Ihres Profils und Ihrer Botschaften muss dem entsprechen, was Sie sind, und darf bei anderen Mitgliedern keine Erwartungen wecken, die Sie in einem realen Einzelgespräch nicht erfüllen könnten. Bei Profilen, die eine Identität verwenden, die nicht die ihre ist, wird ihr Konto sofort und ohne Vorwarnung gelöscht.

4. Pflege des Profilschreibens / Texte
„Ich bin, was ich schreibe“. Ihr Schreibstil spielt bei der Suche nach der richtigen Person eine entscheidende Rolle. Fragen Sie sich, welchen Eindruck Sie hinterlassen, wenn Sie eine Nachricht senden. Ihr persönlicher Stil verrät Sie sehr leicht, denken Sie einfach darüber nach:

a. Nehmen Sie sich Zeit, Ihre Nachrichten / Profiltexte zu schreiben, um zu einem Text zu gelangen, der Sie zufrieden stellt.

b. Schreiben Sie keine Standardnachricht, die Sie an alle Profile schicken, die Sie interessieren, sondern gehen Sie individuell an die anderen Mitglieder.

c. Achten Sie auf Rechtschreibung und Schriftgrösse und vermeiden Sie Smileys und „SMS“-Sprache so weit wie möglich. Texte sollten auch nicht in GROSSBUCHSTABEN geschrieben werden.

d. Vorsicht: Der Gebrauch von vulgärer, verleumderischer oder obszöner Sprache ist strengstens verboten.

5. Angemessenes Verhalten
Das Internet erscheint oft als ein anonymes Universum. Vergessen Sie jedoch nicht, dass die Person, mit der Sie sprechen, real ist. Die scheinbare Distanz, die Sie trennt, ist kein Grund, ihre Gefühle zu verletzen oder sie auf trockene Weise anzusprechen, ohne sich die Mühe zu machen, korrekte Sätze zu formulieren. Verstricken Sie sich nicht in ein literarisches Delirium, sondern sprechen Sie andere so an, wie Sie möchten, dass sie Sie ansprechen.

6. Vorsicht vor Missverständnissen
Seien Sie vorsichtig mit Humor und Sarkasmus. Achten Sie darauf, dass Ihre Äußerungen nicht zu Missverständnissen führen, indem sie falsch interpretiert werden. Denken Sie daran, dass Sie die Mimik und Gestik, die Sie in echten Diskussionen verwenden, nicht in einer schriftlichen Botschaft vermitteln können.

7. Mitteilung persönlicher Daten
Überstürzen Sie nicht zu viel. Die Nachrichten, die Sie austauschen, sind sehr vielversprechend, und wie viele Benutzer tauschen Sie sehr schnell intime Details aus Ihrem jeweiligen Leben aus. Vorsicht! Würden Sie dasselbe tun, wenn Ihr Gesprächspartner Ihnen gegenüber sitzen würde?

8. Höflichkeit über alles
Stellen Sie sicher, dass Ihre Ablehnungen höflich sind, wenn das Interesse nicht auf Gegenseitigkeit beruht. Eine kurze Nachricht genügt, um zu vermeiden, dass diese Person auf unbestimmte Zeit auf Ihre Antwort wartet.

9. Wie man eine Ablehnung akzeptiert
Andererseits sollten Sie akzeptieren, dass eine Person, an der Sie interessiert sind, bedeutet, dass sie Ihre Nachrichten nicht mehr erhalten möchte. Belästigen Sie sie nicht mit Folgemeldungen.

10. Datenschutzerklärung
Nachrichten von anderen Benutzern sind vertraulich. Sie dürfen Informationen, die Ihnen mitgeteilt wurden, nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Autors weitergeben. Entsprechend werden verbale Angriffe, das Erwähnen oder Melden von privaten Details anderer Benutzer nicht toleriert, es sei denn, der betreffende Benutzer hat sein Einverständnis klar zum Ausdruck gebracht.

11. Virtuelle sexuelle Anstiftungen sind streng verboten.

12. Verbotene Verhaltensweisen
Veröffentlichungen, die gewalttätig, rassistisch, politisch extremistisch, sexistisch, diskriminierend, vulgär und in allen Fällen gegen den Anstand verstoßen, wie z.B. solche, die ethnische Gruppen oder religiöse Bekenntnisse verbal beleidigen, verleumden, bedrohen oder erniedrigen, werden nicht toleriert.

13. Missbrauch melden
BSTDating schützt Sie mit Hilfe von automatischen Filtern und einer systematischen und manuellen Überprüfung jedes Profils vor Betrug, Spam oder aufdringlichen Benutzern. Wir bitten Sie, uns so gut wie möglich zu unterstützen, um die Qualität von BSTDating zu erhalten. So helfen Sie uns, die dubiosen Mitglieder ausfindig zu machen, die gegen die Charta oder die CGU unserer Website verstoßen. Der Missbrauch der Funktionalität „einen Missbrauch melden“ führt jedoch zur endgültigen Unterdrückung Ihres Kontos BSTDatin